Die Ostküste Mallorcas – warum ist sie so beliebt?

Der Osten Mallorcas bildet landschaftlich die komplette Insel im Kleinformat ab. Vom Rest der Insel durch den Höhenzug der Serra de Llevant getrennt, reihen sich die Fischerdörfer mit ihren weißen Sandstränden und ihrem türkisfarbenen Wasser in malerischen Buchten aneinander.

Auch abseits der Strände im Hinterland sind durchaus interessante Orte und sehenswerte Objekte für einen Ausflug zu empfehlen. Die Vielfalt der Landschaft und die authentische Natur stehen im Kontrast zu den stark frequentierten Stränden im Süden.

Cala Ratjada

Cala Ratjada im Nordosten der Insel ist ein Touristenort mit ausgeprägter Infrastruktur und einem umfangreichen Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten. Traumhaft schöne Strände mit weißem Sand und türkisfarbenem Meer sind ideal für einen Familienurlaub mit Kindern.

Dennoch hat sich das Küstenstädtchen viel von seinem ursprünglichen Charme bewahrt. Im Hafen von Cala Ratjada schaukeln noch die alten Fischerboote malerisch im Wasser.  Bei einer Küstenrundfahrt können von hier aus die landschaftlich schönen Buchten der Ostküste vom Meer aus erkundet werden.

Ausflüge zum Castell de Capdepera, einer gut erhaltenen Burganlage aus dem Mittelalter, oder zum Leuchtturm Far de Capdepera begeistern durch einen überwältigenden Ausblick auf das Meer und die Bucht von Cala Ratjada.

Cala Millor

Cala Millor ist ebenfalls stark vom Tourismus geprägt. Durch die verkehrsfreie Promenade und den großen weißen Sandstrand mit türkisfarbenem Wasser fühlen sich Familien mit Kindern hier sehr wohl. Ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot garantiert einen abwechslungsreichen Urlaub.

Auch die Nachtschwärmer kommen nicht zu kurz. Abendliche Shoppingtouren sind ebenso möglich wie Bar- oder Restaurantbesuche mit den verschiedensten Unterhaltungsangeboten. Das Online Portal Cala Millor Guru gibt Ihnen hilfreiche Tipps zu diesem schönen Ort. Etwas mehr mallorquinische Atmosphäre bieten die Nachbarorte Cala Bona und Son Servera. Abseits vom Trubel lädt der kleine traditionelle Fischerhafen zum Verweilen ein.

Porto Cristo

Porto Cristo verfügt über einen kleinen Sandstrand mit Uferpromenade und einem angrenzenden Yachthafen. Verschont vom Partytourismus ist das ehemalige Fischerdorf besonders bei Paaren und Familien sehr beliebt.

Etwas abseits der großen Straßen laden schöne alte Häuser und kleine Gassen mit dem Flair eines kleinen spanischen Ortes zum Bummeln und Verweilen ein. Das umfangreiche gastronomische Angebot lässt keine kulinarischen Wünsche offen.

Ein Ausflug zu den Coves del Drac, einer Tropfsteinhöhle mit einem 177 Meter langen unterirdischen See, begeistert jeden Besucher.

Porto Colom

Wer das authentische Mallorca sucht, wird sich in Porto Colom wohlfühlen. Obwohl touristisch weniger geprägt, muss niemand auf die Annehmlichkeiten eines modernen Ferienortes verzichten.

Hier befindet sich der größte Naturhafen der Insel, unterteilt in Fischerei- und Yachthafen.

An der Badebucht Cala Marcal kann man noch in Ruhe schwimmen und relaxen.

Cala Figuera

Der Fischerort Cala Figuera, eingerahmt von einer Steilküste, ist wegen seines mediterranen Flairs und seinen hübschen Häuschen das ideale Fotomotiv. Im idyllischen Hafen dümpeln die Boote vor sich hin und die Fischer flicken ihre Netze für die nächste Fahrt.

Der Fang kann am folgenden Tag in einem der vielen Restaurants bei untergehender Sonne mit Blick auf den malerischen Hafen genossen werden.

Unser Fazit zur Ostküste Mallorcas

Der Osten Mallorcas bietet eine große Auswahl an verschiedenen Ferienorten und Ausflugsmöglichkeiten. Für Aktivurlauber, Natur- und Wanderfreunde, Strandbesucher und Nachtschwärmer ist die abwechslungsreiche Landschaft ein lohnendes Urlaubsziel.

Abseits der touristischen Hochburgen im Süden der Insel, hat sich die Ostküste Mallorcas ihren ursprünglichen Charme weitgehend bewahrt.

Die großen, gut ausgestatteten Strände sind besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Viele Sport- und Freizeitangebote garantieren einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub. Auch ein ausgedehntes Nachtleben mit Bars und Restaurants trägt zu einem rundum gelungenen Urlaubserlebnis bei.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen