Gran Canaria

Gran Canaria ist die drittgrößte der Kanarischen Inseln, die politisch zu Spanien gehörende Inselgruppe befindet sich im Atlantischen Ozean und ist näher an der Küste Marokkos als an der Spaniens gelegen. Alle Orte auf Gran Canaria sind durch ein gut ausgebautes Busnetz miteinander verbunden, so dass Ausflüge in das Inselinnere leicht möglich sind. Geplant ist der Bau einer Zugverbindung zwischen Las Palmas und Playa del Inglés, hierbei handelt es sich nach der Straßenbahn auf Teneriffa um das zweite auf Schienen verkehrende Verkehrsmittel der Kanaren.

Baden
Die mit Abstand meisten Urlauber buchen ihr Hotel oder ihre Ferienwohnung auf Gran Canaria, um dort einen Urlaub am Strand zu verbringen. Die klimatischen Bedingungen der Kanaren erlauben das Baden im Meer während des gesamten Jahres, ohne dass der Sommer übermäßig heiß wird. Die am häufigsten besuchten Badestrände befinden sich im Süden der Insel. Besonders beliebt sind die Ortschaften Maspalomas und Playa del Inglés. Während sich in Maspalomas bevorzugt kleinere Hotels sowie zahlreiche Ferienwohnungen befinden, wird Playa del Inglés eher von größeren Hotelanlagen geprägt. Beide ineinander übergehende Ortschaften gehören zur Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, deren etwas mehr als zwanzig Kilometer von der Küste entfernt gelegener Hauptort dank seiner traditionellen Bebauung als interessantes Ziel für einen Tagesausflug gilt. Die Strände seiner Küstenorte besitzen mit ihrer großartigen Dünenlandschaft eine besondere Tradition.

Berge
Wanderfreunde schätzen auf Gran Canaria die Unterkunft in einem Ferienhaus in den Berglandschaften im Inselinnern. Der Pico de las Nieves stellt mit 1949 Metern Höhe den höchsten Berg auf Gran Canaria dar. Seinen Namen hat er erhalten, da seine Spitze im Winter gelegentlich mit Schnee bedeckt ist. Er befindet sich in der Gemeinde Tejeda, zu deren Sehenswürdigkeiten auch das örtliche Rathaus zählt.

Die Hauptstadt
Da Las Palmas zu den wenigen Orten der Kanaren gehört, in welchen Regenfälle recht häufig sind, bevorzugen Badegäste Hotels in anderen Städten der Insel. Kulturreisende schätzen unter den zahlreichen Museen besonders das Museo Canario, welches über die Kultur der Ureinwohner unterrichtet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen