Ibiza

Die Insel Ibiza, mit offiziellem katalanischen Namen Eivissa, ist überwiegend als Partyinsel bekannt. Tatsächlich besitzt sie den weltweit größten Club sowie eine große Anzahl an Diskotheken. Berühmt sind Strandpartys und Trommelvorstellungen am Strand. Die für Ibiza als typisch geltende bunte und an die Hippie-Kultur erinnernde Kleidung lässt sich auf der Insel günstig erstehen. Unterkünfte auf Eivissa bieten auch Kultur- und Naturreisenden ein umfassendes Angebot.

Die Natur
Während viele Partyurlauber bevorzugt die ihren Hotels benachbarten Strände besuchen, warten abseits dieser zahlreiche kleine Buchten auf ihre Entdecker. Pinienwälder und Berge bilden reizvolle landschaftliche Kontraste. Ein für einen naturnahen ideales Ferienhaus ist eine Finca, bei dieser handelt es sich um ein Landhaus, welches zumeist mit einem landwirtschaftlichen Betrieb verbunden ist. Viele dieser Anlagen bieten Ferienwohnungen unterschiedlichen Zuschnitts an.

Eivissa (Ibiza-Stadt)
Der offizielle Name der Inselhauptstadt lautet Ciutat d’Eivissa, häufig wird sie kurz als Vila bezeichnet. Geprägt wird das Stadtbild von zwischen dem neunten und dem zwölften Jahrhundert errichteten Wehrmauern. Die gesamte Altstadt zählt zum seitens der UNESCO anerkannten Weltkulturerbe. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehört die gotische Kathedrale mit dem Diözesan-Museum. Der Strand Platja d’en Bossa ist etwa vier Kilometer von der Innenstadt entfernt und mit dieser durch Linienbusse verbunden. In Strandnähe befinden sich viele für Familien geeignete Ferienwohnungen, Jugendliche finden hier ein ähnlich umfangreiches Angebot an Clubs und Diskotheken wie in der Altstadt und im Hafenviertel Eivissas. Ein besonders beliebter Sandstrand befindet sich in etwas weiterer Entfernung bei Ses Salines (Las Salinas). Der Name dieses Strandes erklärt sich aus der traditionellen Salzgewinnung auf Ibiza.

Santa Eulària des Riu
Die Gemeinde Santa Eulària des Riu liegt am einzigen auf Eivissa fließenden Fluss, welcher für den Betrieb von Mühlen benutzt wurde. Die Gemeindeverwaltung bewirbt Hotels und Ferienhäuser in ihrem Gebiet als ideale Unterkünfte für einen ruhigen Urlaub. Die Kirche Santa Gertrudis de Fruitera besticht mit dem größten Glockenturm der Insel, ihre Fassade lässt regelmäßige Bautätigkeiten in unterschiedlichen Stilrichtungen erkennen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen